Ritthy Stone

Ein Steuerberater lenkt steuerliche Belange!

Eine Steuerberatung wird als Teil der Rechtsberatung gesehen. Die im Zusammenhang damit stehenden beruflichen Aufgaben sind der Steuerrechtspflege zuzuordnen und definieren damit ein wichtiges Gemeinschaftsgut. Steuerberater werden den Freien Berufen zugeordnet und erbringen in diesem Kontext qualifizierte Leistungen. Dazu gehören sowohl die Vertretung und Beratung von Mandanten bezüglich ihrer Steuerangelegenheiten als auch Hilfeleistungen, die sich auf die Erfüllung von Buchführungspflichten seitens der Mandanten beziehen. Des Weiteren zeichnet ein Steuerberater verantwortlich, wenn es um die Aufstellung von Bilanzen bzw. mehr lesen 

Der Steuerberater – ein vielfältiges Berufsfeld

Die Arbeit als Steuerberater ist ein vielseitiger Beruf: Sie können für Arbeitnehmer tätig sein und Ihnen dabei helfen, gezahlte Steuern wiederzubekommen. Oder Sie beraten Freiberufler und helfen ihnen bei der Erstellung Ihrer Jahresabschlüsse. Sie können auch für große Firmen bis hin zu Konzernen tätig sein, dann allerdings als Unternehmer, mit einer größeren Kanzlei und einem Team an Fachkollegen. Oder Sie können selbst in einer großen Kanzlei angestellt sein und dort einen bestimmten Bereich betreuen, wie etwa die Lohnbuchhaltung oder die Abschreibungen. mehr lesen 

Steuerberatung – was es alles zu beachten gibt

Sowohl als Unternehmen als auch als Privatperson müssen Sie eine Steuererklärung abgeben. Natürlich haben beide Varianten der Steuererklärung einen unterschiedlichen Umfang. Dies ändert aber nichts daran, dass in beiden Fällen eine Steuerberatung helfen sollte, damit hier keine Fehler gemacht werden. In diesem Text erfahren Sie alles zum Thema Steuererklärung und warum Sie einen Steuerberater an Ihrer Seite brauchen. Zudem verraten wir Ihnen, wie Sie ganz einfach einen passenden Steuerberater in Ihrer Umgebung finden können. mehr lesen 

Die Buchhaltung in Unternehmen

Die Buchhaltung, welche natürlich auch Buchführung genannt wird, ist ein Teil des Rechnungswesens im Unternehmen. Sie ist in Betriebsbuchführung, Finanzbuchführung, Statistik und Planungsrechnung unterteilt. In der Finanzbuchführung werden alle Geschäftsvorfälle einer Abrechnungsperiode im Betrieb laufend, lückenlos und sachlich geordnet und erfasst. Die Abrechnungsperiode in einem Betrieb beginnt Anfang des Jahres und endet am Ende des gleichen Jahres. Die Finanzbuchhaltung ist in drei Schritte gegliedert: Der erste Schritt ist das Buchen der Geschäftsvorfälle in T-Konten. mehr lesen 

Der gute Steuerberater hat mehr als Zahlenkompetenz

Ein Steuerberater hilft seinen Kunden, ihre steuerliche Situation zu meistern. Sie verfügen über entsprechendes Fachwissen in Steuerangelegenheiten und Finanzfragen. Das können die jährlichen Steuererklärungen, Erbschaftsangelegenheiten, Jahresabschlüsse von Unternehmen, Firmenverkäufe oder andere spezielle Steuerfragen sein. Der Steuerfachmann arbeitet für Privatpersonen und Unternehmen. Grundsätzlich ist es ihn notwendig, sich ständig über die neueste steuerliche Gesetzgebung zu informieren. Das betrifft je nach Klient sowohl die Bundesebene als auch die EU-Steuergesetze und eventuell sogar außereuropäische Richtlinien. mehr lesen